Muscheln der Nord- und Ostsee

 

Wenn wir an den Stränden von Nord- oder Ostsee spazieren gehen, dann finden wir auch meistens Schalen von Muscheln (Bivalvia). Muscheln gehören zu den Weichtieren, auch wenn sie eine harte Schale tragen. In der Schale liegen alle Organe und ein kräftiger Muskel, mit dem sich einige Arten, wie die Herzmuschel, fortbewegen. Andere Muschelarten, wie die Miesmuscheln oder die Auster, setzen sich an einem Untergrund fest. Unsere heimische Miesmuschel (Mytilus edulis) klebt sich, wie ihre Verwandten aus der Gattung Mytilus, mit Byssusfäden fest, die aus Eiweißstoffen bestehen.

 

Zu unseren häufigsten Muscheln zählt die schon genannte Miesmuschel (Mytilus edulis), die in der Nord- und der Ostsee vorkommt, da sie Brackwasser bevorzugt. Die häufigste Muschel an der Nordsee, die allerdings auch in der westlichen Ostsee vorkommt, ist die Gemeine Herzmuschel (Cerastoderma edule). Sie ist auch unter dem Namen Essbare Herzmuschel bekannt. Bei der Gemeine Herzmuschel geben die Männchen und Weibchen ihre Eier und Spermien ins freie Wasser ab. Dort findet die Befruchtung statt und es entwickeln sich frei schwimmende Larven. Nach circa 3 Wochen setzen sich die Larven am Boden ab und leben dann am Boden des Meeres. Andere Muschelarten pflanzen sich auch auf diese Art fort.

 

Sowohl die Miesmuscheln als auch die Gemeine Herzmuschel können wir auch auf den Speisekarten der Restaurants im Binnenland finden.

 

Weitere Muscheln, die wir beispielsweise am Strand der Nord- und Ostsee finden können sind: Dicke Trogmuschel (Spisula solida), Sandklaffmuschel (Mya arenaria, wahrscheinlich von den Wikingern aus Nordamerika mitgebracht), Weiße Bohrmuschel (Barnea candida), Amerikanische Scheidenmuschel (Ensis directus). Es handelt sich hier nur um eine Auswahl. 

 

Europäische Auster (Ostrea edulis) gilt aus ausgestorben. Heute finden wir jedoch regelmäßig die Pazifische Felsenauster (Crassostrea gigas), die bei uns eingeführt wurde.

 

Im Binnenland finden sich ebenso Muscheln. Jedoch fallen sie nicht so auf, wie die Muscheln am Strand.

 

 

Abgestorbene Muscheln im Watt bei Nordstrandischmoor
Abgestorbene Muscheln im Watt bei Nordstrandischmoor